Offerte anfordern

Gerne erstellen wir für Ihre Webseite eine kostenlose und unverbindliche Offerte für eine umfassende OnPage + OffPage Optimierung.

Webseite:
Suchbegriffe:
E-Mail:

Haben Sie Fragen?

Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41!





Offerte


Offerte anfordern

Gerne erstellen wir für Ihre Webseite eine kostenlose und unverbindliche Offerte für eine umfassende OnPage + OffPage Optimierung.

Webseite:
Suchbegriffe:
E-Mail:
loader

SEO Optimierung: Mehr Besucher durch bessere Rankings



In welcher Branche man auch tätig ist: Ohne eine umfassende SEO Optimierung kommt heute kein Webseitenbetreiber mehr aus. Die Konkurrenz in den Suchmaschinen hat in fast allen Wirtschaftsbereichen enorm zugenommen – sogar in Nischenmärkten, in denen man es früher nur mit wenigen Mitbewerbern zu tun hatte. Das SEO Suisse-Team erläutert nachfolgend, was unter einer SEO Optimierung zu verstehen ist und welche Vorteile diese Massnahme hat.


Was versteht man unter einer SEO Optimierung?

SEO Optimierung: Eingabefenster einer Suchmaschine
„SEO Optimierung“ ist ein
redundanter Begriff

Genaugenommen ist „SEO Optimierung“ ein redundanter Begriff, da das Wort „Optimierung“ bereits in SEO ('Search Engine Optimization', dt. 'Suchmaschinenoptimierung') enthalten ist. Für viele Internetnutzer, gerade auch aus der Welt der Wirtschaft, ist die SEO eine „Black Box“, in der man etwas Geheimnisvolles vermutet. Tatsächlich ist die Suchmaschinenoptimierung eine Internetdienstleistung, die von vielen Webagenturen angeboten wird und von jedem Unternehmen in Anspruch genommen werden kann. Seriöse SEO Firmen arbeiten vollkommen transparent und erstellen für ihre Kunden zum Ende jedes Monats einen detaillierten Bericht, in dem alle durchgeführten Massnahmen aufgelistet werden – von einer „Black Box“ kann daher keine Rede sein.

Aus technischer Sicht geht es bei der SEO Optimierung darum, die eigene Webseite für die Suchmaschinen relevant erscheinen zu lassen. Zu diesem Zweck wird die Seite dahingehend umgestaltet, dass sie von den Suchmaschinen als wertvolle Ressource wahrgenommen und mit einem entsprechenden Ranking belohnt wird. Die zu treffenden Massnahmen orientieren sich stets an den aktuellen Anforderungen der Suchmaschinen. Die SEO ist einem kontinuierlichen Veränderungsprozess unterworfen: Zahlreiche Optimierungsmethoden, die noch vor wenigen Jahren einen Anstieg des Rankings bewirkten, sind heute nutzlos oder haben sogar einen gegenteiligen Effekt. SEO Experten sind deshalb dazu gezwungen, sich zu jeder Zeit über neue Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.


Welche Vorteile hat eine SEO Optimierung?

Der wohl wichtigste Vorteil einer professionellen Suchmaschinenoptimierung ist ein starker Zugewinn an Marktanteilen. Bereits heute nutzen vier von fünf Verbrauchern Internetsuchmaschinen, um Informationen zu lokalen Geschäften und Produkten zu erhalten (Quelle: locafox.de). Wenn man nach einiger Zeit eine Top-10-Position erreicht hat, ist damit zu rechnen, dass sich der Umsatz spürbar erhöht. Idealerweise erscheint die Seite bei der Eingabe von themenbezogenen Begriffen unter den ersten fünf Resultaten, über die zusammengerechnet mehr als 80 Prozent des Suchmaschinentraffics generiert werden. Davon enfallen knapp 50 Prozent auf die erstplatzierte Webseite; der Zweitplatzierte erhält immerhin rund ein Viertel der Klicks.

Neben der verbesserten Sichtbarkeit in den Suchmaschinen und dem damit verbundenen Besucherzuwachs bringt eine SEO Optimierung noch weitere Vorteile mit sich. In wirtschaftlicher Hinsicht ist die Suchmaschinenoptimierung eine der effizientesten Werbeassnahmen, die es gibt. Hohe Streuverluste, die bei anderen Werbeformen beinahe zwangsläufig auftreten, sind bei einer SEO Optimierung nicht zu befürchten. Der Anteil an qualifizierten Besuchern ist enorm hoch, da bei den meisten Usern eine potenzielle Kaufabsicht vorliegt. Darüber hinaus führt eine gute Sichtbarkeit zu einer verbesserten Reputation und einem messbaren Imagegewinn. Die daraus resultierende Markenbekanntheit sorgt langfristig für stabile Geschäfte, erleichtert die Gewinnung von Neukunden und steigert den Unternehmenswert.


Die wichtigsten Rankingfaktoren auf einen Blick

SEO Optimierung: Keyword-Cloud
Themenrelevante Keywords sind
für die SEO Optimierung von entscheidender Bedeutung

Der Google-Algorithmus, über den die Platzierungen der indexierten Webseiten ermittelt werden, besteht aus über 200 Einzelfaktoren. Die Gewichtung der Faktoren unterliegt einer strengen Geheimhaltung und ändert sich beinahe täglich. Aus diesen Gründen ist es nicht möglich, ein „Standardrezept“ für eine gelungene SEO Optimierung anzugeben. Allerdings lassen sich anhand der Platzierungen in der marktbeherrschenden Suchmaschine einige Dinge ablesen.

Offenkundig ist, dass inhaltliche Aspekte, beispielsweise die Verwendung von themenrelevanten Keywords, nach wie vor eine entscheidende Rolle für das Google Ranking spielen. Die Keyworddichte sollte jedoch nicht zu hoch sein, da man sonst Gefahr läuft, von den Suchmaschinen abgestraft zu werden. Hochplatzierte Seiten zeichnen sich häufig dadurch aus, dass sich auf ihnen zahlreiche themenverwandte Begriffe (LSI-Keywords) finden. Die Verwendung solcher Keywords unterstützt die Zuordnung von Texten zu den Suchanfragen und sorgt auf diese Weise für eine bessere Auffindbarkeit in den Suchmaschinen.

Den Metastrukturen der Webseite und der angebotenen Inhalte kommt bei der SEO Optimierung ebenfalls eine hohe Bedeutung zu. Das Hauptkeyword sollte stets im Title Tag, im H1-Tag, den Sub-Titeln sowie in der Seitenbeschreibung (Meta Description) erscheinen. Es hat sich gezeigt, dass der Optimierungseffekt am grössten ist, wenn man das Keyword an den Anfang setzt. Weitere Onpage-Faktoren, die bei der SEO Optimierung beachtet werden sollten, sind die interne Linkstruktur und das Vorhandensein von geeigneten Bildern bzw. Grafiken mit keywordoptimierten Alt-Tags. Für interne Verlinkungen sollten keywordreiche Ankertexte gewählt werden. Verweise auf reputative Seiten (sogenannte Trustlinks) stärken das Vertrauen der Suchmaschinen in die eigene Seite.

Im Offpage-Bereich der SEO Optimierung geht es im Wesentlichen um die Gewinnung von Backlinks. Hiermit sind Rückverweise auf die eigene Seite gemeint, die sich auf fremden Webseiten befinden. Eine der besten Methoden des Linkbuildings ist das sogenannte Content Marketing. Dabei werden auf thematisch passenden Webseiten Artikel veröffentlicht, die einen Link zur eigenen Seite enthalten. Weitere nennenswerte Offpage-Faktoren sind soziale Signale sowie Einträge in Branchenverzeichnisse (z.B. „Google My Business“) und in Webkataloge, sofern diese für Google relevant sind.


Technische Aspekte der SEO Optimierung

Die Erfahrung zeigt, dass die technischen Aspekte der SEO Optimierung allzu oft vernachlässigt werden. Es gibt beispielsweise zahlreiche Webseiten, die auf Adobe Flash basieren und deswegen keine Chance auf ein hohes Ranking haben. Solche Seiten bieten zwar eindrucksvolle Animationen und andere grafische Leckerbissen, doch für die SEO Optimierung sind sie denkbar schlecht geeignet. Der Grund hierfür ist, dass Flash von Google nicht richtig interpretiert werden kann. Es fehlen die für die Suchmaschinen wichtigsten Elemente – Suchbegriffe und Links. Die Suchmaschinen nehmen, wenn überhaupt, nur die Startseite in ihren Index auf. Die einzige Möglichkeit, dieses Problem zu umgehen, ist die Erstellung einer separaten HTML-Version.

Weitere technische Aspekte, die bei der SEO Optimierung Beachtung finden sollten, sind:

  • Qualität des Quellcodes
  • Webseitengeschwindigkeit
  • HTML-Auszeichnungen (Markup)
  • Ladezeiten
  • URL-Struktur
  • Aufbau des Contents

Der menschliche Faktor bei der SEO Optimierung

SEO Optimierung: Frau mit Smartphone
Die Bedürfnisse des Nutzers
sollten bei der SEO im Vordergrund stehen

Entgegen der landläufigen Meinung ist es keineswegs so, dass die am höchsten rangierenden Webseiten die besten Informationen für den Suchenden bereithalten. In einigen Nischen befinden sich auf den ersten Rängen der Suchresultate Webseiten, die zwar technisch hervorragend optimiert sind, aber jegliche inhaltliche Qualität vermissen lassen. Der Anspruch von Google, die relevantesten Suchresultate an die Nutzer auszuliefern, wird also nicht immer erfüllt. Nichtsdestoweniger sollte man sich bei der SEO Optimierung niemals ausschliesslich an den Anforderungen der Suchmaschinen, sondern auch an den Bedürfnissen der angepeilten Zielgruppe orientieren. Suchmaschinen kaufen keine Produkte und generieren keine Umsätze – dies tun nur Menschen. Die Aufgabe des Webdesigners muss es daher sein, ein Konzept zu entwerfen, das für die Kundschaft visuell ansprechend ist und andererseits die Überlegungen zur SEO Optimierung in angemessener Weise berücksichtigt.



» Kostenfreie Analyse und Optimierungs-Offerte anfordern




Haben Sie Fragen?
Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41!

Unkompliziert und unverbindlich unseren
Ratschlag für mehr Besucher und Kunden aus Google einholen.