Offerte anfordern

Gerne erstellen wir für Ihre Webseite eine kostenlose und unverbindliche Offerte für eine umfassende OnPage + OffPage Optimierung.





Webseite:
Suchbegriffe:
E-Mail:

Haben Sie Fragen?

Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41 !





Erweiterte Adwords-Textanzeigen: Vier Experten-Tipps für hohe Durchklickraten

Adwords / Scrabble-Buchstabenfolge

Mit der Einführung der sogenannten „Expanded Text Ads“ (dt. „erweiterte Textanzeigen“) hat Google in diesem Jahr für einen Paukenschlag gesorgt. Der neue Anzeigentyp ermöglicht längere und damit besser steuerbare Werbeaussagen. Gleichzeitig bedeutet die Umstellung, die voraussichtlich im Oktober 2016 abgeschlossen sein wird, für Werbetreibende einen nicht zu unterschätzenden Aufwand. In diesem Beitrag verraten Ihnen unsere Experten für Adwords Optimierung, warum sich diese Arbeit lohnt und wie Sie aus dem neuen Anzeigenformat das Meiste herausholen können.

Verfassen Sie neue Anzeigen

Überall eine Zeile hinzufügen oder komplett neue Anzeigen erstellen? Diese Frage stellen sich derzeit Tausende von Internetmarketern, die im Bereich der Adwords Optimierung aktiv sind. Zugegeben: Die Versuchung, gut performende Anzeigen einfach um einige Zeichen zu verlängern, ist gross. Zweifellos werden etliche Werbetreibende und Netzagenturen diesen Weg wählen. Dennoch kann man sich leicht ausmalen, dass Anzeigen, die den zur Verfügung stehenden Platz optimal ausnutzen, eine höhere Performance erzielen als Ads, die im Schnellverfahren aufpoliert werden. Im Praxistest zeigt sich, dass sich diese Annahme als richtig herausstellt: In einigen Fällen erreicht die CTR im Vergleich zu den alten Anzeigen ein Plus von bis zu 400 Prozent. Aus diesem Grund sollte jeder, dem an einer guten Performance seiner Anzeigen gelegen ist, im Zuge der Adwords Optimierung diese zusätzliche Arbeit investieren.

Konzentrieren Sie sich auf die Überschriften

Die verlängerten Textfelder der „Expanded Ads“ umfassen nach der Umstellung insgesamt 80 Zeichen. Daraus abzuleiten, dass man sich bei der Anzeigenerstellung auf das Füllen dieser beiden Felder konzentrieren sollte, wäre jedoch falsch: Die durch die beiden Überschriften vermittelte Botschaft ist der bei Weitem wichtigste Teil einer Adwords-Anzeige. Jeder Internetexperte, der sich auf dem Gebiet der Adwords Optimierung auskennt, weiss: Die Headline einer Anzeige hat einen wesentlich grösseren Einfluss auf die Klickrate als der Beschreibungstext – dies ist auch bei den neuen „Expanded Ads“, die statt einer nun zwei Überschriften umfassen, nicht anders. Auf den Punkt gebracht: Eine zündende Headline mit einem eher durchschnittlichen Anzeigentext bringt mehr Kaufinteressenten auf die Zielseite als eine Anzeige, deren Überschrift den Leser langweilt. Beachten Sie bei Ihrer Adwords Optimierung auch, dass die erste Überschrift die Wichtigere von beiden ist – dies wird von vielen Werbetreibenden übersehen.

Bauen Sie viel gesuchte Keywords in die Pfadfelder ein

Die erweiterten Textanzeigen enthalten zwei optionale Pfadfelder, die ebenso wie die finale URL Bestandteil der angezeigten URL sind. Diese wird unterhalb des Titels eingeblendet und ist grün eingefärbt. Anhand der darin enthaltenen Informationen erkennt der Rezipient, welcher Bereich Ihrer Webpräsenz beim Anklicken des Links aufgerufen wird. Obwohl es nicht zwingend erforderlich ist, die Pfadfelder auszufüllen, empfehlen wir, diesen Schritt nicht zu überspringen. Die vorgesehenen 15 Zeichen pro Feld eignen sich gut, um Details zum angebotenen Produkt einzugeben. Unser Tipp: Verwenden Sie bei Ihrer Adwords Optimierung themenbezogene Keywords – so erhöhen Sie nicht nur die Relevanz der Anzeige, sondern auch Ihre Durchklick- und Konversionsraten. Wenn Sie viel gesuchte Keywords in die Pfadfelder einbauen, verbessern Sie ausserdem den Quality-Score und reduzieren auf diese Weise die Kosten pro Klick.

Erstellen Sie Anzeigen für alle Endgeräte

Unter Experten für Adwords Optimierung ist es eine bekannte Tatsache, dass mehr als die Hälfte aller Google-Suchanfragen über mobile Endgeräte abgewickelt wird. Es ist daher von grösster Wichtigkeit, dass Ihre Anzeigen alle Rezipienten ansprechen. Zum Glück sind die neuen „Expanded Ads“ darauf ausgelegt, Nutzer auf allen Endgeräten zu erreichen. Dennoch sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Anzeigen auf jedem Gerät gut lesbar sind und die Werbebotschaft in gewünschter Weise transportiert wird – schon alleine deswegen, weil mittlerweile fast 90 Prozent aller User verschiedene Gerätetypen nutzen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Im Unterschied zu dem alten Anzeigenformat gibt es bei den erweiterten Ads nicht die Option, spezielle Mobile-Ads zu schalten. Will man sichergehen, dass die Anzeigen auf allen Gerätetypen sauber dargestellt werden, gibt es daher nur eine Lösung: Legen Sie sich ein Smartphone sowie ein Tablet auf den Schreibtisch und überprüfen Sie, ob Ihre Ads korrekt angezeigt werden.




Haben Sie Fragen?
Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41!