Offerte anfordern

Gerne erstellen wir für Ihre Webseite eine kostenlose und unverbindliche Offerte für eine umfassende OnPage + OffPage Optimierung.





Webseite:
Suchbegriffe:
E-Mail:

Haben Sie Fragen?

Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41 !





Bannerwerbung: Lohnenswert oder nicht?

Bannerwerbung

In der Frühzeit des Internets war Bannerwerbung die vorherrschende Marketingform. Noch zu Beginn der 2000er-Jahre gab es kaum eine bedeutende Webseite, auf der nicht mit Werbebannern für Produkte oder Dienstleistungen geworben wurde. Im Laufe der Jahre haben sich andere Werbeformen wie z.B. bezahlte Klickwerbung (Pay Per Click) und Content Marketing etabliert. Dennoch werden Werbebanner auch heute noch zur Kundengewinnung genutzt. In diesem Beitrag wollen wir der Frage nachgehen, ob Bannerwerbung noch immer ein lohnenswertes Marketinginstrument ist.

Was kostet das Schalten von Bannerwerbung?

Die Kosten für das Schalten von Bannerwerbung hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören insbesondere die Werbeform, die Abrechnungsmethode (z.B. pro Einblendung oder pro Klick) sowie die Reichweite der Webseiten, auf denen die Werbung platziert wird. Werbeplätze auf trafficstarken Internetportalen kosten ungleich mehr als Bannerwerbung auf themenrelevanten Privatblogs mit niedrigen Besucherzahlen. Nicht zu vernachlässigen sind auch die Kosten für die Erstellung der Banner. Die Qualität der optischen Präsentation hat sich in den letzten Jahren stark erhöht: Banner-Werbung, die nur aus wenigen Textbausteinen besteht und keinerlei grafische Inhalte aufweist, ist nahezu wirkungslos. Für die Erstellung eines professionell wirkenden Werbebanners ohne Animation müssen mindestens 50 CHF veranschlagt werden, animierte Bannerwerbung kostet in der Regel etwa 20 bis 30 Prozent mehr.

Bannerwerbung über Google AdWords

Bannerwerbung im Google-Display-Netzwerk zu schalten, kann in mehrfacher Hinsicht ein lohnenswerter Schritt sein. Einerseits ist die Visualität ein Aspekt, der dazu beitragen kann, die Bekanntheit eines Produkts zu steigern. Zum anderen bietet Google AdWords die Möglichkeit, über verschiedene Bannerformate und Targeting-Optionen bestimmte Nutzer- und Gerätegruppen gezielt anzusprechen. Die Erstellung der Anzeigen erfordert etwas Übung – wer hier nicht selbst Hand anlegen will, kann diese Aufgabe einem Spezialisten für das Suchmaschinenmarketing übertragen. Weitere Vorteile von AdWords liegen in der transparenten Abrechnung und in der breiten Streuung der Anzeigen. Die Abrechnung ist auktionsbasiert und dadurch besonders effizient. Der Kunde kann zwischen Cost-per-1000-Impressions (CPM), Cost-per-Click (CPC) und Cost-per-Acquisition-Geboten (CPA) wählen. Die Klickkosten sind in der Regel niedriger als bei keywordbasierten Textanzeigen.

Fazit

Unter bestimmten Voraussetzungen kann Bannerwerbung auch heute noch eine lohnenswerte Werbemassnahme sein. Je nachdem, welche Zielgruppenausrichtung gewünscht ist, können schon mit einem niedrigen Werbebudget hohe Besucherzahlen erreicht werden. Wie bei den meisten anderen Online-Werbeformen ist die Attraktivität der Zielseite das entscheidende Erfolgskriterium. Da von 1’000 Werbeeinblendungen durchschnittlich nur ca. 0,5 bis 1% angeklickt werden, benötigt man (insbesondere bei einem CPM-Abrechnungsmodell) eine hochwertige Landeseite. Ist diese nicht vorhanden, wird das Schalten von Bannerwerbung zu einem Verlustgeschäft, da die Konversionskosten die generierten Einnahmen übersteigen.




Haben Sie Fragen?
Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41!