Offerte anfordern

Gerne erstellen wir für Ihre Webseite eine kostenlose und unverbindliche Offerte für eine umfassende OnPage + OffPage Optimierung.





Webseite:
Suchbegriffe:
E-Mail:

Haben Sie Fragen?

Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41 !





Mit einer Adwords Optimierung zu höheren Umsätzen

Convertible Laptop auf einem Schreibtisch

Google Adwords ist das meistgenutzte und bei Weitem bekannteste Werbenetzwerk im Internet. Es gibt wohl keinen Netzuser, der nicht schon einmal auf eine der Anzeigen geklickt hat, um sich über die Angebote des Inserenten zu informieren – sei es im Rahmen einer Reisebuchung oder bei der Suche nach einem Elektroinstallateur.

Es ist kein Geheimnis, dass sich der Nutzen der Anzeigen, bei denen pro Klick mitunter mehrere Franken fällig werden, bei den meisten Unternehmen in einem sehr überschaubaren Rahmen bewegt. Dabei lässt sich eine PPC-Kampagne mit einer zielgerichteten Adwords Optimierung schnell wieder auf die Erfolgsspur bringen. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie mit ein paar simplen Tricks mehr aus Ihrem Budget herausholen können.

Setzen Sie das Tagesbudget nicht zu niedrig an

Das Festsetzen des Tagesbudgets spielt bei der Adwords Optimierung eine Schlüsselrolle. Das Budget sollte keinesfalls zu niedrig angesetzt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass der jeweilige Betrag zu den Stosszeiten (z.B. abends ab 18 Uhr) schnell aufgebraucht ist. Über Trackingsysteme wie Google Analytics lassen sich die Tageszeiten, zu denen die Anzeigen am besten performen, schnell feststellen. Entscheidend sind in diesem Zusammenhang nicht die allgemeinen Konversionszeiten der Zielseite, sondern die der Anzeigen. Weiterhin sollten Sie bei Ihrer Adwords Optimierung darauf achten, dass eine statistisch signifikante Datenbasis vorhanden ist. Als Faustregel gilt, dass sich ab etwa 100 Konversionen eine valide Aussage treffen lässt. Dabei sollten saisonale Schwankungen berücksichtigt werden, die beispielsweise dann von Bedeutung sind, wenn man jahreszeitspezifische Produkte wie Sonnenschirmständer oder Insektenschutzgitter verkauft.

Nutzen Sie den Anzeigenplaner

Der Anzeigenplaner ist ein wertvolles Tool, das Sie bei Ihrer Adwords Optimierung unbedingt nutzen sollten. Mithilfe des Planers können Sie Ihr Budget gezielt auf einzelne Tageszeiten und Wochentage ausrichten. Diese Funktion ist ausgesprochen praktisch: Wenn Sie beispielsweise ein Geschäft haben, das nur wenige Stunden am Tag geöffnet hat, ist es nicht unbedingt nötig, die gesamte Nacht hindurch Anzeigen zu schalten. Ein zeitweiliges Deaktivieren der Inserate erhöht in diesem Fall die Durchklickrate und sorgt für höhere Konversionsraten. Darüber hinaus bietet Ihnen der Anzeigenplaner die Möglichkeit, Ihre Gebote zu festgelegten Zeiten zu vermindern oder prozentual zu erhöhen. Auch bei der Nutzung des Anzeigenplaners gilt: Sammeln Sie für Ihren Testlauf zuerst genügend Daten – nur so erhalten Sie eine solide Grundlage für Ihre Adwords Optimierung.

Verwenden Sie rotierende Anzeigentexte

Nur eine Anzeige zu schalten, ist ein Fehler, den viele Adwords-Einsteiger begehen. Profis texten gleich zu Beginn ihrer Kampagnen mehrere Anzeigen und lassen alle gegeneinander laufen. Nach einiger Zeit kristallisiert sich das erfolgreichste Inserat heraus. Sobald genügend Klicks vorhanden sind, können Sie die anderen Anzeigen nach und nach pausieren. Im Laufe Ihrer Adwords Optimierung werden Sie feststellen, dass manchmal ausgerechnet die Anzeigen, die vermeintlich am wenigsten Potenzial bieten, am besten performen. Dieses Phänomen ist in der Werbebranche wohlbekannt und tritt häufiger auf, als man denkt. Ein weiterer Tipp: Nehmen Sie den am besten abschneidenden Text und erstellen Sie davon mehrere Versionen, die jeweils nur leichte Änderungen aufweisen. Lassen Sie dann alle Texte nochmals gegeneinander laufen – so erhalten Sie am Ende eine optimal performende Anzeige.




Haben Sie Fragen?
Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41!