Offerte anfordern

Gerne erstellen wir für Ihre Webseite eine kostenlose und unverbindliche Offerte für eine umfassende OnPage + OffPage Optimierung.






Webseite:
Suchbegriffe:
E-Mail:

Haben Sie Fragen?

Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41 !





Meta Tag: Was steckt hinter diesem Begriff?

Programmcode

Wer sich mit dem Thema SEO beschäftigt, stösst früher oder später auf den Begriff „Meta Tag“. Lesen Sie in diesem Beitrag, was sich dahinter verbirgt und weshalb Metadaten bei der Onpage-SEO von fundamentaler Bedeutung sind.

Meta Tag: Begriffserklärung

Mit dem Begriff „Meta Tag“ wird ein Element bezeichnet, das im Kopf-Bereich eines HTML-Dokuments (head) notiert wird. Metadaten dienen in erster Linie dazu, die Durchsuchbarkeit einer Webseite zu verbessern. In der Vergangenheit wurden Meta Tags häufig dazu missbraucht, die Suchmaschinen mit irreführenden Schlagwörtern zu ködern („Keyword-Stuffing“). Inzwischen legen Google & Co. wieder mehr Wert auf die eigentlichen Textinhalte von Webseiten, die auch der Besucher wahrnimmt. Die wichtigsten Meta Tags sind der Seitentitel (Title Tag) und die Seitenbeschreibung (Meta Description). Von geringerer Relevanz sind die Meta Keywords. Hierbei handelt es sich um Stichwörter oder auch Themen, die auf der Webseite vorkommen bzw. behandelt werden. Darüber hinausgehend können weitere Meta Tags eingefügt werden, die für die SEO allerdings nur eine sehr geringe Bedeutung haben, zum Beispiel:

  • “author“ (Name des Autors)
  • “date“ (Erstellungsdatum)
  • “cache-control“ (Zwischenspeicherung von Webseiten)
  • “expires“ (Verfallszeitpunkt für die abgerufenen HTML-Daten)
  • “refresh“ (Weiterleitung auf eine andere URL)

 

Meta Tags als Klickgeneratoren

Den meisten SEO-Neulingen ist nicht bewusst, dass ein Meta Tag weit mehr ist als ein Datensatz, mit dem die Suchmaschinen gefüttert werden. Klug gewählte Meta Tags, die den Nutzer neugierig machen, können die Durchklickrate entscheidend erhöhen. Davon profitiert der Seitenbetreiber in mehrfacher Hinsicht: Zum einen gelangen mehr Besucher auf die Zielseite, die ein erkennbares Kaufinteresse haben. Zum anderen stellt die Durchklickrate einen nicht zu vernachlässigenden Rankingfaktor dar. Von besonderer Bedeutung ist der Title Tag, der bei Google blau eingefärbt über der Seitenbeschreibung erscheint. Der Meta-Titel sollte möglichst den Inhalt der Zielseite wiedergeben und nicht zu lang sein, da überzählige Zeichen automatisch abgeschnitten werden. Die Seitenbeschreibung wiederum sollte die wichtigsten Schlagwörter enthalten und den Nutzer zum Durchklicken animieren.

Sind Meta Tags überbewertet?

In der jüngsten Zeit ist in diversen Online-Foren immer wieder zu lesen, dass der Einfluss der Meta Tags auf das SEO Ranking überschätzt wird. Fakt ist, dass nicht alle Suchmaschinen Meta Tags beachten. Auf der anderen Seite kann ein Meta Tag niemals Schaden anrichten – unabhängig davon, ob er von der genutzten Suchmaschine erkannt wird oder nicht. Wenig bekannt ist, dass jeder Meta Tag die Lade- und Aufbereitungszeit einer Seite im Browser deutlich erhöht. Es ist daher ratsam, nur solche Meta Tags zu verwenden, die das Ranking positiv beeinflussen können. Das mit Abstand wichtigste Element einer Webseite ist nach wie vor der Text im Body. Sind dort nur wenige oder überhaupt keine themenbezogenen Keywords zu finden, ist ein hohes Ranking praktisch ausgeschlossen.




Haben Sie Fragen?
Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41!