Offerte anfordern

Gerne erstellen wir für Ihre Webseite eine kostenlose und unverbindliche Offerte für eine umfassende OnPage + OffPage Optimierung.





Webseite:
Suchbegriffe:
E-Mail:

Haben Sie Fragen?

Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41 !





SEO für Einsteiger: 7 Tipps, die Ihre Seite nach vorne bringen

SEO für Einsteiger

Als SEO-Einsteiger haben Sie es auf dem hart umkämpften Suchmaschinenmarkt besonders schwer. Inzwischen gibt es über 200 Rankingfaktoren, die einen direkten Einfluss auf Ihr Google Ranking haben.

Um Ihnen den Anfang zu erleichtern, haben wir eine Liste mit 7 SEO-Einsteiger-Tipps für Sie zusammengestellt. Viel Spass beim Lesen!

SEO für Einsteiger – Tipp 1: Legen Sie ein Profil auf Google My Business an

Google My Business (vormals Google Places) ist ein sehr nützlicher Service, der jedoch vielen Unternehmern unbekannt ist. Damit verschenken diese Firmen kostenloses Werbepotenzial – denn wer einen Eintrag bei Google My Business hat, wird einfacher gefunden und kann sich der Zielgruppe kostenlos präsentieren.

Der Ausgangspunkt für ein Profil bei Google My Business ist ein Google-Konto. Wenn Sie ein solches haben, sollten Sie es nutzen.

Falls Ihr Unternehmen bereits einen Eintrag besitzt, sollten Sie diesen überprüfen: Häufig handelt es sich um automatisch generierte Einträge, die unvollständig sind oder sogar falsche Daten enthalten.

Um eine Google My Business-Seite zu erstellen, müssen Sie sich als rechtmässiger Eigentümer des Standortes ausweisen. In der Regel ruft der Google-Service per Sprachcomputer unter der angegebenen Telefonnummer an und gibt Ihnen einen Code durch.

Eine tolle Funktion von Google My Business sind die Live-Mitteilungen. Nutzen Sie dieses Feature, um bestehende und potenzielle Kunden direkt anzusprechen. Sie können Ihre Käuferschaft zum Beispiel auf aktuelle Sonderangebote, News und andere Dinge hinweisen.

SEO für Einsteiger – Tipp 2: Konzentrieren Sie sich auf Long-Tail Keywords

Long-Tail Keywords sind Suchbegriffe, die aus 3 oder mehr Wörtern bestehen (z.B. „Veganes Restaurant Zürich“). Im Gegensatz zu Short-Tail Keywords wie „Sushi“ bieten Long-Tail Keywords die Möglichkeit, in den Suchresultaten schnell nach vorne zu kommen.

Konzentrieren Sie sich als SEO-Einsteiger möglichst auf Long-Tail Keywords, die eine Kaufabsicht erkennen lassen. So ist beispielsweise „Transporter“ kein Suchbegriff, der auf einen bevorstehenden Kauf hindeutet. Anders sieht es aus, wenn der Nutzer die Wortkombination „Transporter mieten Zürich“ eingibt.

Als Faustregel gilt: Eine Webseite, auf der Dienstleistungen und/oder Produkte angeboten werden, sollte sich um kaufrelevante Suchbegriffe drehen. Wenn Sie einen Firmenblog betreiben, können Sie dort informationelle Keywords in den Mittelpunkt stellen.

SEO für Einsteiger - Google

SEO für Einsteiger – Tipp 3: Schreiben Sie für die Kunden – nicht für die Suchmaschinen

So hochentwickelt die Algorithmen der Suchmaschinen heute auch sind – sie sind allesamt künstlicher Natur. Algorithmen kaufen keine Produkte und haben keine Wünsche oder Bedürfnisse.

Denken Sie bei der Erstellung immer an Menschen, die eine Suchanfrage stellen und Ihre Webseite besuchen. Stellen Sie sich dabei z.B. folgende Fragen:

  • Welche Probleme haben meine Kunden?
  • Wie kann ich ihnen bei der Lösung dieser Probleme helfen?
  • Welche anderweitigen Bedürfnisse haben die Kunden?
  • Wie kann ich den Kunden die Handhabung meiner Seite erleichtern?
  • Ist der Kaufprozess unkompliziert und leicht verständlich?

Internetnutzer lieben Webseiten mit hoher Nutzerfreundlichkeit (Usability). Von entscheidender Bedeutung ist auch die Nutzererfahrung (User Experience oder UX). Ist diese positiv, können auch SEO-Einsteiger mit guten Rankings und wiederkehrenden Kunden rechnen.

SEO für Einsteiger – Tipp 4: Optimieren Sie Ihre Inhalte für Featured Snippets

Featured Snippets (dt. „hervorgehobene Schipsel“) sind Ausschnitte aus Webseitentexten, die in den Suchresultaten erscheinen, und zwar noch oberhalb der eigentlichen Resultate („Platz Null“). Wer hier rangiert, erhält rund 30 Prozent mehr Suchmaschinentraffic als mit einer Nr. 1-Position ohne Featured Snippet.

Sie können Ihren Text so gestalten, dass Google einen kleinen Ausschnitt für Featured Snippets verwenden kann. Formulieren Sie diese Stelle so, dass der Nutzer eine direkte, prägnante Antwort auf seine Frage bekommt.

Die besten Featured Snippets umfassen maximal ein bis zwei Sätze. 15 bis 20 Wörter genügen, um Google von der Tauglichkeit des Snippets zu überzeugen.

Hier sind einige weitere Tipps zur Erlangung von Platz Null-Resultaten:

  • Erstellung von Tabellen mit mindestens 3 Reihen
  • Erstellung von Listen mit mindestens 8 Positionen
  • Überschriften, die mit Featured Snippets beantwortet werden (z.B. „Ist Sushi gesund?“)
  • Verwendung von Keywords, die das Featured Snippet auslösen

SEO für Einsteiger – Tipp 5: Wählen Sie kurze URLs mit Keywords

Die Webadressen Ihrer Seiten sollten kurz, deskriptiv und logisch aufgebaut sein. Der Google-Bot kann solche URLs leichter identifizieren und neue Inhalte besser zuordnen. Auch die User profitieren davon, da sie sich auf Ihrer Seite leichter orientieren können.

Wenn Sie URLs für Ihre Seite anlegen, sollten Sie diese Tipps beachten:

  • Verwenden Sie Ihr Hauptkeyword (z.B. „Sushi Zürich“)
  • Verwenden Sie möglichst nicht mehr als fünf Wörter
  • Schreiben Sie alle Wörter klein
  • Nutzen Sie Bindestriche, um die Wörter voneinander zu trennen
  • Verzichten Sie auf Apostrophe und Hashtags (#)

Hier sind einige Beispiele für gute und schlechte URLs:

Schlechte URLs:

https://ihrewebseite.ch/12345.html

https://ihrewebseite.ch/sushiinzuerichkaufen.html

https://Ihrewebseite.ch/Sushi-Zuerich.html

Gute URLs:

https://ihrewebseite.ch/sushi-zuerich.html

https://ihrewebseite.ch/blog/ist-sushi-gesund.html

https://ihrewebseite.ch/blog/sushi-zubereiten.html

SEO für Einsteiger – Tipp 6: Bauen Sie Verlinkungen auf andere Webseiten ein

Links sind ein wichtiger Teil der SEO. Sie sind sogar einer der wichtigsten Rankingfaktoren. SEO-Einsteiger übersehen oft, dass es beim Verlinken nicht nur auf die eingehenden und internen Links, sondern auch auf die Outbound Links ankommt.

Beim Setzen von ausgehenden Links sollten Sie Seiten bevorzugen, die eine hohe Autorität besitzen. Achten Sie aber darauf, dass Sie nicht auf einen Mitbewerber verlinken und so Ihre potenziellen Kunden verlieren. Gehen Sie die Suchresultate für einige Begriffe durch und schauen Sie nach Webseiten, die nicht mit Ihnen im direkten Wettbewerb stehen.

SEO für Einsteiger- Tastatur und Tablet

SEO für Einsteiger – Tipp 7: Erweitern Sie die Länge Ihrer Texte

Die Zeiten, als man mit kurzen Artikeln von 300 bis 400 Wörtern die Suchmaschinenresultate dominieren konnte, liegen lange zurück. Heute sind die meisten Webseiten, die unter den Top 10 rangieren, mit Texten von deutlich über 1‘000 Wörtern Länge ausgestattet.

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass langer Content (Long-Form Content) besser rankt als Short-Form Content. In die erste Kategorie fallen Texte mit mehr als 1‘200 Wörtern. Für Short-Form Content gilt eine Spanne von 500 bis 800 Wörtern.

Der Vorteil an langen Texten ist, dass man mehr Informationen und auch mehr Keywords darin unterbringen kann. Die Nutzer finden im Idealfall einen kompletten Ratgeber vor, der alle wichtigen Aspekte behandelt und keine Fragen offen lässt.

Wenn Sie beispielsweise Sushi verkaufen, beanworten Sie Fragen wie:

  • Welche Sushi-Sorten gibt es?
  • Welches Sushi ist das gesündeste?
  • Was kosten die verschiedenen Sushi-Arten?

Überprüfen Sie vor der Erstellung des Contents, wie viele Wörter die Artikel der Konkurrenz umfassen. Wenn die höchstrankenden Webseiten eine Länge von 1‘000 Wörtern haben, ist es nicht notwendig, einen Text mit 3‘000 oder 4‘000 Wörtern zu posten.





Haben Sie Fragen?
Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41!