Offerte anfordern

Gerne erstellen wir für Ihre Webseite eine kostenlose und unverbindliche Offerte für eine umfassende OnPage + OffPage Optimierung.





Webseite:
Suchbegriffe:
E-Mail:

Haben Sie Fragen?

Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41 !





Seriöser Suchmaschinenoptimierer: Daran erkennt man einen wahren SEO-Experten

seriöser Suchmaschinenoptimierer - Google

Suchmaschinenoptimierung lässt sich auf vielfältige Weise betreiben. Wenn man jedoch darauf aus ist, nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, sollte ein seriöser Suchmaschinenoptimierer konsultiert werden. Hier erfahren Sie, was einen SEO-Profi ausmacht und woran Sie schwarze Schafe in der Branche erkennen.

Ein seriöser Suchmaschinenoptimierer optimiert auf Basis der Google-Richtlinien

Jedes Webportal hat Richtlinien, an die sich der Nutzer zu halten hat. Bei Zuwiderhandlungen muss mit entsprechenden Konsequenzen gerechnet werden. Ein gutes Beispiel ist Facebook: Wer gegen die Richtlinien verstösst, kann für 24 Stunden, einige Tage oder auch für mehrere Wochen gesperrt werden. Auch bei Google, wer weltgrössten Suchmaschine, gibt es Richtlinien. Die sogenannten Webmaster Guidelines sind ein Sammelsurium von Grundlagen, die jeder Seitenbetreiber befolgen muss.

Da ein SEO-Experte stets im Auftrag eines Webseitenbetreibers handelt, ist er dazu gezwungen, die Guidelines einzuhalten. Ein seriöser Suchmaschinenoptimierer kennt die Regeln und trifft keine Massnahmen, die gegen die Google-Richtlinien verstossen – und zwar aus mehreren Gründen. Zum einen möchte er keine Abstrafung riskieren, die seine ganze bisherige Arbeit zunichte machen würde. Ausserdem würde er sein Mandat sofort verlieren, was finanzielle Einbussen zur Folge hätte.

Gelegentlich kommt es vor, dass ein Suchmaschinenoptimierer in der Grauzone agiert. Die Grey Hat SEO umfasst einige Methoden der White Hat SEO, reizt aber zugleich die Grenzen bis hin zur Black Hat SEO aus. Auf reine Black Hat-Methoden wie Doorway Pages, Cloaking und Spamming verzichtet ein seriöser Suchmaschinenoptimierer aus Prinzip. Langfristig ist White Hat SEO ohnehin die einzige Möglichkeit, dauerhaft in den Rankings zu bestehen. Daher sollten Firmen, für die die Präsenz in den SERPs auch in Zukunft von Wichtigkeit ist, sich ausschliesslich auf White Hat-Methoden stützen.

Daran erkennen Sie einen unseriösen Suchmaschinenoptimierer

Es gibt einige Punkte, an denen man sofort erkennen kann, dass der Gesprächspartner kein seriöser Suchmaschinenoptimierer ist. Wenn er die Strategien und Massnahmen, die zur Verbesserung des Rankings ergriffen werden sollen, nicht kommuniziert, sollten Sie von einer Zusammenarbeit Abstand nehmen. Des Weiteren bietet ein seriöser Suchmaschinenoptimierer keine Verträge an, die den Kunden über zwei oder gar drei Jahre an die Agentur binden. Sie sollten sich auf jeden Fall die Möglichkeit offen halten, kürzere Intervalle zu buchen. Ein Ausstieg sollte jederzeit möglich sein.

seriöser Suchmaschinenoptimierer

Unseriöse SEOs treten mit ihren Kunden selten persönlich in Kontakt. Oft beschränkt sich die Kommunikation auf einen Chat oder ein kurzes Telefongespräch. Ein seriöser Suchmaschinenoptimierer geht auf seine Kunden zu und bietet ihnen eine persönliche Beratung an – wenn nötig, auch vor Ort. Agenturen, die nur indirekt mit Ihnen kommunizieren, sind grundsätzlich abzulehnen.

Darüber hinaus wird Ihnen ein seriöser Suchmaschinenoptimierer die Ergebnisse seiner Arbeit in regelmässigen Abständen präsentieren – beispielsweise in Form von monatlichen Berichten und persönlichen Gesprächen, die in bestimmten Intervallen angeboten werden. Ein seriöser Suchmaschinenoptimierer hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen seiner Kunden und schafft kurzfristig Abhilfe, wenn es einmal „brennt“.

Ein letzter, aber gleichwohl wichtiger Punkt ist die Wortwahl des Suchmaschinenoptimierers. Wenn dieser bei der Erstberatung mit Superlativen um sich wirft und Ihnen ein schnelles Top-Ranking verspricht, sollten Sie das Gespräch sofort beenden. Ein seriöser Suchmaschinenoptimierer wird Ihnen niemals schnelle Ergebnisse versprechen, und zwar aus einem einfachen Grund: Es gibt einfach zu viele Faktoren, auf die ein Webseitenoptimierer keinen Einfluss hat. Diese umfassen beispielsweise SEO-Massnahmen der Konkurrenz, aber auch Änderungen im Google-Algorithmus.


Suchmaschinenmarketing: 5 Tipps für erfolgreiches Werben im Internet

Suchmaschinenmarketing - SALE

Das Suchmaschinenmarketing hat sich in den vergangenen Jahren spürbar gewandelt. Viele Rezepte, die früher zum Erfolg führten, funktionieren heute nicht mehr. Vor allem das Aufkommen mobiler Endgeräte hat die Werbelandschaft im Internet stark verändert. Unter Berücksichtigung der neuesten Entwicklungen im Bereich des Suchmaschinenmarketings stellen wir hier 5 Tipps vor, die Ihnen helfen werden, Ihre Ziele besser umzusetzen.

Strikte Trennung von Brand- und Non-Brand-Keywords

Brand-Keywords performen im Suchmaschinenmarketing deutlich besser als andere Suchbegriffe. Wenn Sie zur Kundengewinnung eine PPC-Kampagne durchführen, sollten sie markenbezogene Keywords strikt von Non-Brand-Keywords trennen. Es sollten sich keine markenbezogenen Suchbegriffe einschleichen (z.B. „Blumen kaufen“). Ein zusätzlicher Tipp: In Brand-Kampagnen sollte es keine budgetären Einschränkungen geben.

Es gibt viele Gründe, sich beim Suchmaschinenmarketing auf Brand-Keywords zu konzentrieren. Einer der Wichtigsten ist, dass Sie sicherstellen können, dass Ihre Marke optimal repräsentiert wird. Wer sich dabei auf Affiliates und andere Partner verlässt, riskiert, dass das genaue Gegenteil eintritt. Zudem sind die Kosten für Klicks auf markenbezogene Keywords sehr häufig niedriger als für normale Suchbegriffe, da ausser Ihnen und Ihren Partnern fast niemand für diese Keywords bietet.

Erstellen Sie eine mobilfreundliche Webseite

Das Webdesign wird beim Suchmaschinenmarketing häufig vernachlässigt. Dabei ist das Nutzererlebnis ein wichtiger Faktor für die Bewertung einer Webseite. Von überragender Bedeutung ist dabei die Verweildauer. Auch die Absprungrate fliesst in die Ermittlung des Suchmaschinenrankings ein. Darunter versteht man den prozentualen Anteil von Besuchern einer Webseite, die die Seite wieder verlassen, ohne eine weitere Unterseite der jeweiligen Domain aufzurufen.

Suchmaschinenmarketing - Smartphone

Da mittlerweile über 50% aller Netzuser ein mobiles Endgerät nutzen, um sich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren, kommt man im Suchmaschinenmarketing nicht mehr umhin, sich auf diese Nutzergruppe zu konzentrieren und ihnen ein möglichst angenehmes Nutzererlebnis zu bieten. In einigen Branchen kann der Anteil der mobilen User durchaus bei 70 oder 80 Prozent liegen – eine hohe Absprungrate aufgrund mangelnder Mobilfreundlichkeit ist in solchen Fällen ein echtes Desaster.

Nutzen Sie Anzeigenerweiterungen

Im Adwords-Interface steht Webseitenbetreibern eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung, ihre Anzeigen kostenfrei zu erweitern – aber nicht alle Erweiterungen sind sinnvoll. Verkäuferbewertungen, Snippets und Sitelinks kann und sollte man immer einsetzen. Die Angabe einer Telefonnummer lohnt sich dagegen nur, wenn es auch eine Hotline gibt, die dem Kunden einen Mehrwert bieten kann.

Die Ad Extensions haben sich zu einem wichtigen Bestandteil des Suchmaschinenmarketings entwickelt – nicht zuletzt deshalb, weil sie die Anzeigen vergrössern und so mehr Aufmerksamkeit erzeugen. Besonderes Augenmerk verdienen die „Optionen für automatische Erweiterungen“. Diese sind unter den „Automatischen Erweiterungen“ zu finden. Prüfen Sie, ob Sie tatsächlich alle von Adwords voreingestellten Erweiterungen nutzen wollen.

Mehr Reichweite durch Social Media Marketing

Suchmaschinenmarketing funktioniert auch ohne Soziale Medien – doch wer auf Facebook und Co. verzichtet, lässt viele Möglichkeiten zur Neukundengewinnung ungenutzt. Auch kleine Firmen können durch gezieltes Social Media Marketing ihre Sichtbarkeit im Web spürbar erhöhen. Sehr beliebt sind Sonderaktionen und Gewinnspiele. Begriffe wie „Giveaway“ oder „Gutschein“ lösen bei den Nutzern regelrechte Glücksgefühle aus – diesen Effekt sollten Sie sich zunutze machen.

Suchmaschinenmarketing - Facebook

Warum die Sozialen Medien für das Suchmaschinenmarketing eine so zentrale Rolle spielen, wird klar, wenn man sich viel gelesene Internetartikel ansieht: Unterhalb der Texte befinden sich verschiedene Social Media-Buttons, über die der Nutzer den Artikel mit nur einem Klick teilen kann. Wer regelmässig interessante Inhalte postet, kann über die Social Networks eine deutliche Erhöhung der Reichweite erzielen – und das ohne viel Aufwand. Als Faustregel gilt: 30% der Inhalte sollten aus der eigenen Feder stammen, der Rest verteilt sich auf Repostings mit Fremdinhalten.

Erfolgreiches Suchmaschinenmarketing braucht professionelle Landeseiten

Professionell erstellte Landeseiten sind hervorragend geeignet, um qualifizierte Leads zu generieren. Im Suchmaschinenmarketing sind sie daher das A und O. Für eine erfolgreiche Leadgenerierung wird vor allem guter Content benötigt. Bei der Gestaltung sollte bedacht werden, dass eine Landeseite auf verschiedene Weise aufgebaut werden kann. SEO-Landingpages ranken in den Suchmaschinen für bestimmte Keywords und müssen daher optimiert werden, während SEA-Landingpages über Adwords erreichbar sind und sofort Besucher anziehen.

Eine Hauptregel des Suchmaschinenmarketings gilt auch bei der Erstellung von Landeseiten: Der Seitentitel sollte das Keyword enthalten, mit dem Sie in den Suchmaschinen ranken wollen. Gleiches gilt für die Seitenbeschreibung (Meta Description). Idealerweise fügen Sie noch einige weitere Suchbegriffe hinzu. Strukturieren Sie Ihre Landeseite mit H1- bis H6-Headings, die die wichtigsten Keywords beinhalten. Gestalten Sie den Inhalt so, dass der Besucher neugierig weiterliest und schliesslich auf den CTA-Button klickt, um einen Kaufabschluss zu tätigen.


SEO für die Schweiz: Besonderheiten des schweizerischen Suchmaschinenmarktes

Suchmaschinenoptimierung Schweiz - Zürich

Die SEO für die Schweiz unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von der Suchmaschinenoptimierung für andere Zielländer. Dies hat nicht zuletzt mit der Sprachenvielfalt zu tun, die die Schweiz auszeichnet. Daneben gibt es noch einige weitere Besonderheiten, die wir in diesem Beitrag herausstellen wollen.

SEO für die Schweiz: Konkurrenzsituation

Dutzende von Autoritätsseiten in ein und derselben Nische – eine solch schwierige Ausgangsposition findet man bei der SEO für die Schweiz eher selten vor. Zwar gibt es auch hierzulande einige Branchen und Industrien, in denen man es mit einer harten Konkurrenz zu tun hat – allgemein lässt sich jedoch sagen, dass die Anzahl der Konkurrenten weit niedriger als beispielsweise in Deutschland ist.

Je nach Branche lässt sich bei mit gezielter SEO für die Schweiz schon innerhalb weniger Monate eine deutliche Verbesserung des Rankings erzielen. Schon einige hochwertige Backlinks können das Google Ranking derart anheben, dass sich die Sichtbarkeit der Seite massiv erhöht. Geschäftsinhaber, die diese Zeilen lesen, sollten ihre Erwartungen freilich nicht zu hoch stecken: Egal, was in manchen Internetratgebern zum Thema SEO für die Schweiz versprochen wird – ein Nr. 1-Ranking innerhalb von 4 Wochen kann auch der beste Suchmaschinenoptimierer nicht erzielen.

SEO für die Schweiz: Kosten

Die Schweiz gilt im Allgemeinen als hochpreisiges Land – und das nicht zu Unrecht. Dennoch kann nicht behauptet werden, das die SEO für die Schweiz eine Dienstleistung ist, die sich kleine Firmen nicht leisten können. Bewegt man sich in einer kleinen und konkurrenzarmen Nische, lassen sich schon mit niedrigen bis mittleren dreistelligen Beträgen pro Monat vorzeigbare Resultate erreichen. Aufgrund des hervorragenden Return-On-Invest (ROI), den die SEO für die Schweiz bietet, machen sich die Ausgaben in der Regel schnell bezahlt.

SEO für die Schwei - Geld

Auf der anderen Seite kann es in einigen Märkten erforderlich sein, viel Geld in die Hand zu nehmen, wenn am Ende eine Top-Platzierung stehen soll. Dazu gehört beispielsweise der Finanzsektor, der in der Schweiz traditionell eine dominante Rolle spielt. Auch in der Fahrzeugbranche und in verschiedenen Bereichen des Detailhandels (z.B. Kleidung und Unterhaltungselektronik) ist die Konkurrenz so stark, dass es mit einem dreistelligen Monatsbudget nicht getan ist. Hat man jedoch erst einmal einen „Platz an der Sonne“ inne, kann man sich über hohe Besucherzahlen und Umsatzzuwächse freuen.

SEO für die Schweiz: Backlinking

Obgleich die Schweiz ein deutschsprachiges Land ist, tut man gut daran, sich bei der Gewinnung von Backlinks auf schweizerische Webseiten zu konzentrieren. Als gute Backlinking-Methode haben sich Einträge in regionale Verzeichnisse oder Handelsregister erwiesen. Eine besondere Rolle spielen solche „Citations“ in der Local SEO: Webverzeichnisse stellen den Suchmaschinen wichtige Informationen über das jeweilige Unternehmen zur Verfügung und vermitteln Google gleichzeitig wichtigen „Trust“.

Als stärkste Quellen für die Local SEO gelten derzeit die Schweizer Suchmaschinen local.ch und search.ch. Doch auch Artikel in lokalen Internetmagazinen sowie auf themenbezogenen Blogs können dafür sorgen, dass eine Webseite schnell an Sichtbarkeit gewinnt. Allgemein ist darauf zu achten, dass die Links von etablierten .ch-Portalen kommen, die sich in erster Linie mit schweizerischen Themen beschäftigen. Wenn dann noch der eine oder andere Link von ausgewählten .de- oder .at- Seiten hinzukommt, wirkt das Linkprofil natürlich und ausgewogen.


Suchmaschinenoptimierung für Typo3: In wenigen Schritten zum Top-Ranking

Suchmaschinenoptimierung für Typo3 - Developer

Die Suchmaschinenoptimierung für Typo3 ist in den zurückliegenden Jahren deutlich einfacher geworden. Durch die Integration von leicht zu bedienenden Funktionen und Erweiterungen (Extensions) haben auch fachfremde Nutzer die Möglichkeit, Onpage-Optimierung zu betreiben. Worauf Sie bei der Suchmaschinenoptimierung für Typo3-Webseiten achten müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Suchmaschinenoptimierung für Typo3: Onpage-Grundlagen

TYPO3 bringt von Hause aus einige Möglichkeiten mit, die Platzierung positiv zu beeinflussen. Wenn Sie Ihre Webseite jedoch wirklich effektiv optimieren wollen, kommen Sie um den Einsatz von Extensions nicht herum. Ein guter Einstieg ist die Nutzung der Erweiterung „browser_page_title“, mit der sich bestimmten Seiten individuelle Titel zuordnen lassen. Die Funktion „SimulateStaticDocuments“ ermöglicht die Zuteilung einer SEO-freundlichen URL.

Mit „RealURL“ können URLs mit GET-Parameter im Frontend (z.B. index.php?id=345&type=0&L=1) automatisch in sogenannte „Speaking URLs“ (z.b. de/kontakt/firmeninformationen/seite.html) umgewandelt werden. Die Erweiterung ist äusserst flexibel und deckt alle denkbaren Kombinationen von GET-Parametern ab. Eine neue Sitemap kann mit fl_seo_sitemap oder mc_googlesitemap realisiert werden, die ebenfalls über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten verfügen.

„SEO Enhancements“: Eine Software für Alles

Wenn Sie eine Erweiterung suchen, die die Funktionen aller anderen Extensions in sich vereint, ist „SEO Enhancements“ von TEQneers eine gute Wahl. Die Software ist für die Suchmaschinenoptimierung von Typo3-Webseiten hervorragend geeignet und bietet ein übersichtliches Layout, das aus dem Backend heraus ausgewählt werden kann. Neben den herkömmlichen Einstellungsmöglichkeiten sind auch verschiedene Zusatzoptionen an Bord – zum Beispiel:

  • XML
  • Erweiterte Seitentitel
  • Volle Unterstützung von Meta Tags
  • Einbindung von Google-Sitemaps

Unter einer Oberfläche werden alle zur SEO gehörenden Einstellungen zusammengefasst. Für den Nutzer ergibt sich daraus der Vorteil, dass nicht umständlich nach dem richtigen Menü gesucht werden muss. Das Hin- und Herwechseln zwischen den einzelnen Punkten fällt mit SEO Enhancements weitaus einfacher als ohne die Erweiterung.

Ergänzt wird die Suchmaschinenoptimierung für Typo3-Webseiten durch erweiterte Befehle und Zusatzoptionen. Unter anderem ist eine Zuordnung einzelner Seitentitel möglich. Gleichzeitig können sämtliche im darunterliegenden Verzeichnis befindlichen Titel rekursiv manipuliert werden. Die Meta Tags werden um neue Angaben wie den Standort und eine suchmaschinenbezogene Reihenfolge erweitert.

Suchmaschinenoptimierung für Typo3 - Code

Ein bekanntes Problem bei der Suchmaschinenoptimierung für Typo3-Webseiten ist das Vorhandensein doppelter Inhalte im Rahmen der Normalisierung der URLs. Mit „SEO Enhancements“ können doppelt vorhandene Inhalte einer einzigen Adresse zugeordnet werden. Weiterhin können mit „SEO Enhancements“ Meta-Tags aus Nachrichtenartikeln direkt in die eigenen Inhalte kopiert werden – ein Zugriff auf TypoScript ist hierfür nicht erforderlich.

Suchmaschinenoptimierung für Typo3: Offpage-Faktoren

Wenn es um das Thema „Suchmaschinenoptimierung für Typo3-Webseiten“ geht, wird leicht übersehen, dass die Onpage-SEO nur einen Teil der Optimierungsmassnahmen darstellt. Mindestens ebenso wichtig ist der Aufbau von hochwertigen Backlinks. Dieser muss von Hand durchgeführt werden, und zwar über einen langen Zeitraum – ansonsten ist es so gut wie sicher, dass die Seite abgestraft und auf die hinteren Google-Ränge verwiesen wird.

Eine der Voraussetzungen für einen erfolgreichen Linkaufbau ist, dass die Seite über suchmaschinenfreundliche URLs verfügt. Diese können mit den entsprechenden Erweiterungen (siehe oben) eingerichtet werden. Der Verzicht auf suchmaschinenfreundliche Internetadressen kann abgesehen von technischen Problemen auch dazu führen, dass der Nutzer die Orientierung verliert und sich eine andere Informationsquelle sucht.

Suchmaschinenoptimierung für Typo3 - Endgeräte

Fazit

Auch wenn die Suchmaschinenoptimierung für Typo3-Webseiten in der jüngsten Vergangenheit einfacher geworden ist, bedarf es doch einer gewissen Einarbeitungszeit. Typo3 unterscheidet sich in vielen Punkten von anderen Content Management-Systemen wie WordPress oder Joomla – somit haben Typo3-Neulinge und Umsteiger es relativ schwer, sich zurechtzufinden und sichtbare Resultate zu erzielen. Das grösste Problem bei der Suchmaschinenoptimierung für Typo3 stellt jedoch der Linkaufbau dar: Die meisten Webseitenbetreiber wissen schlicht und einfach nicht, wie sie an hochwertige Backlinks kommen. Ohne ein starkes Linkprofil ist ein hohes Google Ranking kaum zu realisieren – dies gilt für Typo3-Webseiten ebenso wie für alle anderen Webseiten-Typen.

Wenn Sie diesen Aufwand vermeiden und sich lieber auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren möchten, ist es ratsam, die SEO einem Experten zu überlassen, der sich mit der Suchmaschinenoptimierung für Typo3 auskennt. SEO Suisse hat in den vergangenen 9 Jahren zahlreiche Typo3-basierte Webseiten in die Top 10 der Suchmaschinenrankings befördert. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne einige abgeschlossene Projekte vor.

» Kostenfreie Analyse und Optimierungs-Offerte anfordern


Suchmaschinenoptimierung – wie geht das?

Suchmaschinenoptimierung – wie geht das?“ Diese Frage bekommen wir von unseren Kunden oft gestellt. Die Antwort fällt deutlich länger und komplexer aus, als sich manche Leute vorstellen können. Auf der anderen Seite ist Suchmaschinenoptimierung kein Hexenwerk: Es gibt durchaus einige Leitlinien und Grundsätze, nach denen man sich richten kann. Um Ihnen eine erschöpfende Antwort auf die Frage „Suchmaschinenoptimierung – wie geht das?“ zu geben, haben wir die folgenden Informationen für Sie zusammengestellt.

Suchmaschinenoptimierung wie geht das - Google-Logo

Suchmaschinenoptimierung – wie geht das? Schritt 1 – Optimierung der Internetseite (Onpage-Optimierung)

Um die Frage „Suchmaschinenoptimierung – wie geht das?“ beantworten zu können, muss man verstehen, wie die Suchmaschinen arbeiten. Die Grundlage für die Bewertung einer Webseite bildet die Analyse des Webcrawlers. Dabei handelt es sich um ein Computerprogramm, das automatisch das Internet durchkämmt und Webseiten auf verschiedene Rankingfaktoren untersucht. Dazu gehören insbesondere:

  • Relevante Inhalte
  • Keyworddichte
  • Interne Linkstruktur
  • Verlinkte Webseiten
  • Verzeichnisstruktur

 

Daneben spielen bei der Onpage-Optimierung auch technische Faktoren wie die Ladezeit und die Strukturierung von Unterseiten eine bedeutende Rolle. Immer wichtiger wird auch die Nutzbarkeit auf mobilen Geräten, über die inzwischen ein grosser Teil des Internetverkehrs abgewickelt wird. Eine konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse von mobilen Nutzern wirkt sich fast immer positiv auf das Google-Ranking aus.

Suchmaschinenoptimierung wie geht das - SEO

Suchmaschinenoptimierung – wie geht das? Schritt 2 – Optimierung auf fremden Webseiten (Offpage-Optimierung)

Es ist erstaunlich: Viele Webseitenbetreiber, die uns die Frage „Suchmaschinenoptimierung – wie geht das?“ stellen, haben noch nie etwas von Linkbuilding gehört. Dabei ist die Gewinnung von Backlinks einer der Schlüssel zu einem hohen Suchmaschinenranking. Kurz gesagt handelt es sich bei der Offpage-Optimierung um alle Massnahmen, die nicht auf der eigenen Seite stattfinden. Wichtige Linkquellen sind u.a. themenrelevante Blogs, Foren und Newsportale.

Neben dem Linkaufbau, der nach wie vor einer der wichtigsten Tätigkeitsbereiche für professionelle Suchmaschinenoptimierer ist, gehören auch Einträge in Branchenverzeichnisse wie „Google My Business“ und „Qype“ zur Offpage-Optimierung. Durch einen Eintrag in „Google My Business“ werden Sie im Kartendienst Google Maps besser wahrgenommen und können Mengen von kostenlosem Traffic generieren.

Suchmaschinenoptimierung – wie geht das - Google Maps
Auch Einträge in Branchenverzeichnisse wie „Google My Business“ gehören zur Offpage-SEO

Interessant ist auch, dass manche Kunden, die uns die Frage „Suchmaschinenoptimierung – wie geht das?“ stellen, mit dem Begriff „Content Marketing“ nichts anfangen können. Ob man das Content Marketing zum Linkbuilding zählt oder nicht, ist Ansichtssache. Fakt ist jedoch, dass man mit der Platzierung von hochwertigen Inhalten weit mehr erreicht als einen zusätzlichen Banklink zu generieren. Lesenswerte Artikel werden von den Internetnutzern gerne und häufig geteilt, was zu einem signifikanten Anstieg der Besucherzahlen führen kann. Darüber hinaus werden solche Inhalte von anderen Webmastern verlinkt – so gewinnt man wertvolle Backlinks, ohne selbst tätig werden zu müssen.

Fazit

„Suchmaschinenoptimierung – wie geht das?“ Um ein stabiles Top 10-Ranking zu erzielen, wird eine sinnvolle Kombination aus Onpage- und Offpage-Optimierungsmassnahmen benötigt. Wer sich zu stark auf das Linkbuilding konzentriert und die Onpage-Optimierung vernachlässigt, wird langfristig keinen Erfolg haben. Andersherum kommt heute fast keine Webseite ohne hochwertige Backlinks aus – erst recht nicht in Branchen, in denen ein scharfer Wettbewerb herrscht.

Wenn Sie keine Zeit haben, sich die notwendigen Kenntnisse anzueignen, ist es sinnvoll, die SEO an eine spezialisierte Agentur auszulagern. SEO Suisse ist einer der erfahrensten Internet-Dienstleister in der Schweiz: Wir optimieren Webseiten von Einzelunternehmern, Mittelstandsfirmen und grösseren Unternehmen. Gerne beraten wir Sie persönlich und unterbreiten Ihnen ein massgeschneidertes Angebot. Auf dieser Seite können Sie eine Offerte anfordern.


« Vorherige SeiteNächste Seite »



Haben Sie Fragen?
Einfach jederzeit bei unserer Hotline melden unter 041 - 758 19 41!